Liebherr

Aufbauend auf den vorhandenen CAD-Daten wurde die komplette Wälzschleifmaschine in einer interaktiven VR-Anwendung konzipiert und aufgebaut.

In der VR-Szene lassen sich interaktiv einzelne Teile und Bedienelemente der Maschine in einer realistischen Darstellung auswechseln. Das Produkt wurde auf einer Messe in China präsentiert und lässt sich langfristig für weitere Einsatzbereiche, wie z.B. Schulungsanwendung für zukünftige Maschinenbediener, als Vertriebstool für den Außendienst oder als potenzieller Baukasten für Produktentwickler einsetzen.

Thomas Weber

Leiter Marketing, Liebherr-Verzahntechnik GmbH in Kempten

„Die Zusammenarbeit mit dem Digitalen ZukunftsZentrum zeichnet insbesondere die Vielfältigkeit der Dienstleistungen aus, da sie mit Virtual Reality, Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, Big Data, User Interface, M2M und Social Media nahezu alle wichtigen Zukunftstechnologien abdecken können.

Wir haben mit Phil Zinser, Oleg Finger und ihrem Team bei der Erstellung einer VR-Anwendung einer Wälzschleifmaschine zusammengearbeitet. Diese wurde im versprochenen Zeitraum produziert und auf der chinesischen Leitmesse für Werkzeugmaschinen CIMT in Peking bereits kurz danach mit großem Erfolg präsentiert. Sein Team stand uns während der kompletten Produktionszeit kompetent zur Verfügung, Rückfragen wurden schnell beantwortet und hielt uns permanent über das Projekt auf dem Laufenden. Eine perfekte Auftragsabwicklung in höchster Qualität.“